Persönliche Werkzeuge

Leech

Aus SiedlerWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Beschreibung

Der Begriff Leech stammt aus dem Englischen und heißt übersetzt Blutegel, also ein Parasit, der sich auf Kosten seines Wirts ernährt.

Bei DSO bezeichnet Leechen die Teilnahme an einem Mehrspieler-Abenteuer, mit minimalem Truppen- und Zeiteinsatz nur um die Belohnung zu kassieren. Dafür muss man den Spieler, der das Abenteuer aktiv bestreitet normalerweise bezahlen. Der Preis eines Leeches hängt ausschließlich von der zu erwartenden Belohnung ab, nicht von der Schwierigkeit eines Abenteuers! (Ausnahme: Abenteuer, die zum bestehen von Quests benötigt werden)

[Bearbeiten] Leechangriff

Um eine Belohnung zu bekommen muss man mindestens eine Einheit besiegen (die Höhe der Belohnung ist nicht davon abhängig, wie viele Gegner man besiegt, eine einzige Einheit genügt!). Dafür reicht es bei den meisten Abenteuern aus mit einem Rekrut oder einem Reiter anzugreifen.

Grundsätzlich gilt: Um einen sicheren Treffer zu bekommen muss der addierte minimale Schaden der eigenen Einheiten mindestens so hoch sein wie die Lebenspunkte der gegnerischen Einheit, welche als erstes angegriffen wird. Um eine passende Aufstellung für den Leechangriff zu finden muss man also folgendes ermitteln:

  • Welche gegnerische Einheit wird als erstes angegriffen und wie viele Lebenspunkte hat diese Einheit?
    vor allem auf folgendes achten: Reiter greifen immer die Einheit mit den wenigsten maximalen Lebenspunkten an, also oft einen anderen Gegner als die restlichen Einheiten. Manche sog. "mutigen" Bosse (z.B. Ausgeburt der Nacht) stehen vor den restlichen Gegnern und tanken allen Schaden von normalen Einheiten (außer den der Reiterei).
  • Welche eigenen Einheiten können angreifen? (befinden sich im Gegenerlager Einheiten mit der Fähigkeit "Erster Angriff" werden meist alle eigenen Einheiten bis auf Reiter eliminiert, bevor sie selber angreifen können!)

Standardfall a – keine Erstschlageinheiten, kein mutiger Boss:
➔ Alle Einheiten mit normaler Initiative können angreifen, insbesondere auch der eigene General. General+Rekrut machen zusammen mindestens 120+15=135 Schaden, was ausreicht um von den meisten Gegnertypen zumindest eine Einheit zu besiegen. (populäre Ausnahmen: Huskarl und Jomswikinger bei Abenteuern vom Nordmänner-Typ sowie Bären bei Märchenabenteuern haben 140 LP ➔ zusätzlich zum General müssen hier also noch mind. 20 Schadenspunkte aufgebracht werden, was am billigsten mit 1 Bogenschütze oder 2 Rekruten geht. Königliche Miliz (Märchen) mit 160 LP ➔ 2 Bogenschützen oder 3 Rekruten)

Standardfall b – Erstschlageinheiten
Nur Reiter können angreifen (greift man, wie beim Leechen üblich, nur mit wenigen Einheiten an, werden alle Einheiten mit normaler Initiative, von den gegnerischen Erstschlageinheiten besiegt, bevor sie selber angreifen können).
➔ Anzahl der nötigen Reiter = (LP des schwächsten Gegners)/5
Viele gegnerische Erstschlageinheiten haben sehr wenig LP (z.B. Wachhunde oder Wölfe), sodass meist 1 Reiter genügt. Gegen königliche Reiterei (Märchen, 40 LP) sind hingegen 8 Reiter nötig um sicher zu sein.

Sonderfall 1 – mutiger Boss:
Alles außer Reitern wird gezwungen den Boss anzugreifen, der sehr viel LP hat. Effektiv verursachen nur Reiter Schaden an verwundbaren Einheiten ➔ siehe Standardfall b.

Sonderfall 2 – nur Gegner mit wenigen Lebenspunkten und ohne Erstschlag:
➔ können verlustfrei mit vielen Reitern besiegt werden (z.B. 100 Reiter besiegen die Wachtürme im Abenteuer Beutelschneider verlustfrei)

Sonderfall 3 – relativ wenige Gegner mit wenig Angriffsschaden: (z.B. Wölfe)
➔ starke Einheiten können den Angriffschaden tanken und Gegner verlustfrei besiegen. z.B. 30 Soldaten besiegen bis zu 30 Wölfe ohne eigene Verluste, 40 Elitsoldaten besiegen bis 40 Wölfe verlustfrei.

Aufpassen muss man in allen Fällen, wenn es sich beim Gegnerlager um einen Wachturm handelt, welcher mit Einheiten besetzt ist, die vom Turmbonus profitieren (Schadensreduktion für Einheiten im Turm, normalerweise alle Fernkampfeinheiten). Dies ist bei der Berechnung zu berücksichtigen. Mehr dazu: siehe Kampfsystem.

[Bearbeiten] Leechablauf

Um einen gewissen reibungslosen Ablauf des Leechens zu gewährleisten, sollten sich der Leecher sowie der aktive Spieler an die gängige Praxis halten. So sollte der Leecher bekannt geben, wenn sein General auf dem Weg ins Abenteuer ist, wenn der Angriff gestartet wurde und beendet ist, damit der aktive Abenteuer-Spieler weiß dass er beenden kann, sollte er sich auf der Heimatinsel aufhalten.

Der aktive Abenteuer-Spieler sollte erst zum Leech einladen, wenn das Abenteuer abschlussbereit ist, um einem Spieler mit Tages-Premium eine möglichst hohe Ausbeute seines Premium-Accounts zu ermöglichen. Der aktive Abenteuer-Spieler sollte das Abenteuer natürlich erst nach erfolgreichem Leech-Angriff beenden.